Informationen über Ohrpaßstücke und deren Materialien


Das Ohrpaßstück (auch Otoplastik genannt) ist ein sehr wichtiges Bindeglied in der "Hörkette", es verbindet das Hörgerät mit dem Ohr. Die Herstellung beginnt mit dem Abdruck durch den Akustiker, d.h. er erstellt mit der bekannten grünlichen Masse eine genaue Abformung von Gehörgang und Ohrmuschel. Beim IdO-Hörgerät beinhaltet die Otoplastik selbst die erforderliche Technik der Hörhilfe. Die beiden verkaufsstärksten Bauarten im Bereich der Hörgeräte setzen also auf Otoplastiken.

Das für jedes HdO-Hörgerät erforderliche Ohrpaßstück muß nicht nur druckfrei sitzen und dem Hörgerät mechanischen Halt geben, sondern es dient auch der akustischen Übertragung vom Hörgerät zum Innenohr.
Nicht zuletzt sorgt ein perfekt passendes Ohrpaßstück für ein rückkopplungsfreies Hören.

Das Ohrpaßstück kann mit verschiedenen Ausgleichs- oder Hochtonbohrungen versehen werden. Hierdurch ist es möglich, die Übertragungsqualtität nochmals zu verbessern.

Ohrpaßstücke werden heutzutage aus verschiedenen Grundmaterialien hergstellt. Durch Auswahl verschiedener weicher Materialien, Verglasungen oder durch Vergolden der Oberflächen ist eine große Spannweite für individuelle Anpassung an angenehmen Sitz und Hautverträglichkeit möglich.


Hier nun eine Auflistung von heutzutage angebotenen Materialien für Ohrpaßstücke:

Acryl Heißpolymerisat Das ist ein erprobtes, hochwertiges Heißpolymerisat, welches sich durch sehr gute Haltbarkeit und Widerstandsfähigkeit auszeichnet. Durch die standardmäßige Versiegelung mit Lichtlack wirkt sich das Material bei leichten und mittleren allergischen Hautreaktionen günstig aus. Die Kosten sind im allgemeinen günstig.
   
LP Lichtpolymerisat Die sehr gute Gewebefreundlichkeit des Materials eignet sich besonders für die Herstellung von Im-Ohr-Plastiken (IdO-Hörgerät).
   
Bioskin Das ist ein hartes und mattiertes Acryl, welches eine ansprechende hautähnliche Einfärbung besitzt.
   
Flexolen - Silicon Das ist ein Silicon mit verschiedenen Härte-Stufen. Die Silicon - Otoplastiken werden hauptsächlich bei Kindern wegen der erhöhten Verletzungsgefahr angewendet. Bunte Ohrpaßstücke kommen bei Kindern sehr gut an.
   
Kombi - Material Acryl Daraus werden harte Otoplastiken mit weichem Gehörgang gefertigt. Sie werden bei Menschen mit extremen Kaubewegungen eingesetzt.
   
THERMOtec® Das ist ein neues und patentiertes Hightech Material. Es ist außerhalb des Ohres hart und weich im Ohr. Es ist hochgradig biokompatibel, denn dieses Material wurde ursprünglich für den Einsatz im menschlichen Körper entwickelt. Es ist ein Vertreter der allergenfreien Kunststoffe und deutlich teurer.
   
Kunststoff vergoldet / versilbert / rhodiniert Das ist für Allergiker gut gegeignet, muß aber vor der eigentlichen Beschichtung erst Probe getragen werden.
   
Titan Das ist für Allergiker das allerbeste Material!!
Es kommt dann zu Einsatz, wenn das Ohr auf Plastik jeglicher Art mit starken Entzündungen allergisch reagiert. Es wird erst ein genauer Abdruck gefertigt, der zur Probe getragen werden muß, danach wird das Titan-Ohrpaßstück gegossen und kann dann nicht mehr angepaßt werden.



Im Ohrgang entsteht permanent Ohrschmalz, welches die Öffnung des Ohrpaßstückes leicht verstopfen kann. Deshalb muß es regelmäßig gereinigt und möglichst desinfiziert werden.